19.09.2021

Zukunft MITEINANDER fordert Informationen

Die Schenklengsfelder Fraktion Zukunft MITEINANDER hat zur nächsten Sitzung der Gemeindevertretung am 30. September mehrere Anträge und Anfragen zur Aufarbeitung von Themen gestellt, bei denen aus Sicht des Fraktionsvorsitzenden Dr. Frank Klein schon seit längerer Zeit Stillstand zu verzeichnen ist. So geht es der Fraktion unter anderen um die Lindenplatzgestaltung, den Sachstand zur Rathaussanierung, um die Weiterentwicklung der Planungen zur Kläranlage Malkomes oder auch um den projektbezogenen Abruf eines Zuschusses für die Gemeinde aus der Hessenkasse. Gemeinsam mit den anderen Fraktionen wird ferner die Einführung eines Antrags- und Beschlusscontrollings sowie eine Aufklärung zur Abschaltung der Konroder Glocke gefordert. Auch eine Anfrage zur energiesparenden Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED steht auf der Agenda.

 

Dr. Frank Klein erklärt, dass die Fraktion auch nach der Sommerpause des Parlaments jetzt mit Nachdruck konsequent die Themen weiterverfolgt, mit denen man bereits beim Wahlkampf im Frühjahr zur Kommunalwahl angetreten ist. Insbesondere Zukunftsperspektiven für Infrastruktur, Gewerbe, Tourismus und die interkommunale Zusammenarbeit sollen hier vorrangig entwickelt werden.

 

Spende von Zukunft MITEINANDER an Kitas

 

Die Wahlhelfer und Mitglieder der Wählerliste Zukunft MITEINANDER aus Schenklengsfeld hatten vor der Kommunalwahl die Idee, das Erfrischungsgeld der Wahlhelfer zugunsten der kommunalen Kindertageseinrichtungen zu spenden. So kamen in kürzester Zeit 250 € aus den Reihen der Mitglieder von Zukunft MITEINANDER zusammen.  Die Kitas wurden nach ihren Wünschen für die Spenden gefragt und daraufhin ganz unterschiedliche Dinge besorgt: Der Kindergarten Pusteblume wünschte sich neue große Sandfahrzeuge, damit draußen bald wieder gebuddelt und Sand gefahren werden kann. Der Kindergarten Regenbogenland brauchte Ersatz für geliebte Spiele, die schon sehr abgespielt sind und neue Bücher. Die Krippe Sonnenschein erhielt drei Aktionswannen.

 

Alle drei Einrichtungen erhalten zudem noch einen 10€ Buchgutschein der Hoehlschen Buchhandlung, denn Bücher kann eine Kindertageseinrichtung nie genug haben.

 

Die Einrichtungsleitungen und Bürgermeister Möller bedankten sich bei Beate Lüders, als Vorstandsmitglied von Zukunft MITEINANDER, für die gute Idee und die großzügige Spende aller Zukunft MITEINANDER- Mitglieder.

Kita 2.jpg
Kita 1.jpg
DSC_0165 (2).jpg